30 Burgenländerinnen und Burgenländer konnten kürzlich bei der Berufsfeuerwehr Wien einen Lehrgang zu Türöffnungen absolvieren. Auch wenn im Notfall alles schnell gehen muss, stand eines im Mittelpunkt: so wenig Schaden
wie möglich bei einer solchen Türöffnung  anzurichten.
 
Immer wieder kommt es auch im ländli- chen Raum zu notwendigen Türöffnun- gen durch die Feuerwehr. Vermutlich verletzte Person, das Ansprechen von Rauchmeldern (Homemelder, CO-Melder) oder andere Gefahren, die ein rasches Handeln erfordern, machen ein Eindringen in den Wohnraum notwendig. Um hier keinen allzu großen Schaden anzurichten, wurde eine Schulung durch die Ausbilder der Berufsfeuerwehr Wien im Feuerwehrausbildungszentrum Wien abgehalten.
Erfahrungen  weitergegeben
Für die Kameraden der Berufsfeuerwehr Wien gehören solche Einsätze zum sogenannten Tagesgeschäft. Daher haben sie sich mit dieser Thematik schon sehr lange und intensiv auseinandergesetzt. 30 Teilnehmer aus dem Burgenland konnten sich hier viele Informationen sowie Tipps und Tricks holen.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung über die verschiedensten Schließsysteme und der Beachtung der rechtlichen Grundlagen wurden die Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt.
 
Schaden so gering wie möglich halten
Ein möglichst schadenfreies Arbeiten setzt eine genaue Erkundung und Beurteilung im Vorfeld voraus. Gibt es keine passenden Alternativen, muss unter Umständen auch auf hydraulische Türöffnungssysteme zurückgegriffen werden.
In erster Linie wird aber versucht, eine Tür ohne Gewaltanwendung zu öffnen. Je nachdem ob eine Tür versperrt oder nversperrt ist bzw. ins Schloss gefallen ist, kann mit verschiedenen Methoden und teilweise Spezialgeräten versucht werden, diese Tür zu öffnen. Dies setzt aber auch voraus, dass man den Aufbau und die Funktion der verschiedenen Systeme kennt. Bevor mit den Geräten die Öffnungsmöglichkeiten praktisch ausprobiert werden konnten, wurden die Schließsysteme genau erklärt.
 
Die Teilnehmer konnten alle Varianten der Öffnungsmöglichkeiten selbst ausprobieren. Nicht immer kam es beim ersten Versuch zu einem Erfolg. Auch hier stellt sich der Erfolg erst durch Üben und Einsatzerfahrung ein. Jedenfalls ist es wichtig, einen Überblick über viele Varianten der Öffnungsmöglichkeiten zu haben, um im Ernstfall rascher helfen zu können.
Ein herzlicher Dank sei hier nochmals den Ausbildern des Feuerwehrausbildungszentrums gesagt, die letztendlich diesen Ausbildungstag für die burgenländischen Feuerwehren möglich gemacht haben.
 
von ABI Josef Straß, Landesfeuerwehrschule Burgenland
 
  • Türöffnung
  • Türöffnung
  • Türöffnung
  • Türöffnung
0
0
0
s2sdefault

Covid-19

Aktuelles zu Covid-19

Auch zu finden in Menü
News & Termine > Informationen zu Covid-19

Wir auf Facebook

joomplu:1110

Wir auf Youtube

LSZ-Info