SchadstoffdienstBei insgesamt 350 Einsätzen im Jahr sind Schadstoffe beteiligt und treten auch häufig aus. Die Erstmaßnahmen muss auch bei diesen Einsätzen die örtlich zuständige Ortsfeuerwehr treffen. Eintreffende Stützpunktfeuerwehren können aufgrund ihrer Spezialausrüstung die weiteren Einsatzmaßnahmen treffen.

Stationierung

Im Burgenland gibt es derzeit 2 Schadstoffstützpunkte mit Schadstoffeinsatz-Fahrzeugen:

  • Schadstoff-Stützpunkt Nord: Eisenstadt
  • Schadstoff-Stützpunkt Süd: Pinkafeld

Zusätzlich sind alle Bezirksstützpunktfeuerwehren mit Schadstoff-Containern ausgerüstet. Diese beinhalten unter anderem Schutzanzüge, diverse Pumpen, Ölsperren und Auffangbehältern.

Aufgaben

Häufige Einsatztätigkeiten für Stützpunktfeuerwehren sind z.B. die Notentleerung von Transporteinheiten, Dekontamination, Mess-, Umpump- und Abdichtarbeiten.

Ansprechpersonen
Referatsleiter: OBR Günther Pock
Sachgebietsleiter: ABI Ing. Andreas Braunstein

Wir auf Facebook