Wie bereits berichtet hat die österreichische Feuerwehrspitze auf den Beginn des zweiten Lockdowns in Österreich mit bundeseinheitlichen Maßnahmen reagiert.

Der systemerhaltende Dienstbetrieb zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft wurde außer Frage gestellt. Dabei gelten jedoch selbstverständlich mehr denn je die seit längerer Zeit gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.

Bis 30.11.2020 sind die Präsenz-Ausbildungen und Übungen sowie persönliche Treffen bei den Feuerwehren ausgesetzt.

Hier die angekündigten Detailinformationen über die Anpassung des Lehrgangsprogrammes der Landesfeuerwehrschule (LFS):

  • Aufgrund der geänderter Grundlagen für die Feuerwehrschul-Corona-Ampel wurde die bisher gültige LFS-CORONA-Ampel des ÖBFV (infolge geänderter Voraussetzungen sowie in Anlehnung an andere Erwachsenenbildungseinrichtungen) vom ÖBFV-Präsidium außer Kraft gesetzt. Dies bedeutet, dass ein – wenn auch eingeschränkter - Dienstbetrieb an den Landesfeuerwehrschulen als systemerhaltend und daher notwendig erachtet wird. Selbstverständlich sind eher systemrelevante Lehrgänge anzubieten, die Teilnehmerzahlen zu reduzieren und spezifische Verhaltensmaßnahmen festzulegen. Das bedeutet
    • dass es weiterhin Lehrgänge an der LFS gibt, auch wenn der Bezirk Eisenstadt ROT geschalten wird
    • dass Lehrgangsteilnehmer auch aus ROT geschalteten Bezirken teilnehmen dürfen
    • dass Mitarbeiter der LFS auch aus ROT geschalteten Bezirken arbeiten dürfen (soll aber nicht Homeoffice oder Gruppenbildung/-teilungen verhindern)
  • Ziel aller Maßnahmen ist vor allem, dass die Ausbilder bzw. Mitarbeiter und die Lehrgangsteilnehmer infolge eines Lehrgangsbesuches nicht in die Kategorie „Kontaktperson K1“ fallen.
  • Alle Abläufe im Zuge der Lehrgänge wurden auf dieses Ziel hin durchleuchtet und angepasst. Zusätzlich zu den bisherigen Maßnahmen ist im ganzen Schulgebäude und im Lehrsaal nun auch während des Sitzens Mund/Nasen/Schutz (MNS) zu tragen. Auch im Freien ist, sobald der Mindestabstand bei den praktischen Übungen nicht eingehalten werden kann, MNS zu tragen. Lehrgangsspezifische Informationen erhalten die Teilnehmer mit der Lehrgangseinladung und im Zuge einer Belehrung zu Lehrgangsbeginn.
  • Um obige Maßnahmen ausreichend bearbeiten zu können, wurden die Lehrgänge der 45. KW Woche an der Feuerwehrschule Burgenland (AS2 und ASW), die Workshops im Brandhaus (WSIAL-EU, WSSDR-EU) und alle Außenlehrgänge dieser Woche in den Bezirken (SCHS1B und FU) abgesagt. Die betroffenen Teilnehmer und Feuerwehren wurden informiert. Ersatztermine werden gesucht.
  • Die weiteren Novemberlehrgänge werden an der Landesfeuerwehrschule wie geplant (ausgenommen AS1+2 vom 23.11. bis 26.11.2020) abgehalten. Die Außenlehrgänge in den Bezirken werden jedoch ausgesetzt. Die betroffenen Teilnehmer und Feuerwehren werden informiert und Ersatztermine gesucht.

Darüber hinaus ist geplant, die Dezemberlehrgänge wie veröffentlicht zu veranstalten. Zusätzliche Bezirkstermine werden rechtzeitig veröffentlicht.

Wahl 2021

Hier finden Sie in Kürze Informationen zu den Wahlen 2021.

Covid-19

Aktuelles zu Covid-19

Auch zu finden in Menü
News & Termine > Informationen zu Covid-19

Wir auf Facebook

joomplu:1110