Bei der Feuerwehr-Weltmeisterschaft in Slowenien erreichte Zillingtal den hervorragenden sechsten Platz!

Die Damengruppe aus Rudersdorf/Berg konnte den Titel leider nicht verteidigen, wurde aber sehr gute achte.

Selbst die brütend heißen Temperaturen von knapp 40°C auf dem Bewerbsplatz von Celje (Slowenien) konnten die Zillingtaler von ihrer hervorragenden Leistung nicht abhalten. Vor tausenden Fans der rund 20 antretenden Nationen erreichte die Wettkampfgruppe aus Zillingtal mit der drittbesten Zeit (30,10 Sekunden) im Löschangriff sowie mit 56,92 Sekunden beim Staffellauf einmal mehr starke Nerven.

Die Frauen-Wettkampfgruppe Rudersdorf-Berg lief beim Löschangriff am Samstagvormittag mit 35,57 Sekunden zwar die schnellste Zeit in der Damenwertung, bekam aber leider eine Zeitstrafe von 20 Sekunden. Sie landeten trotzdem auf den sehr guten achten Platz.

Landesfeuerwehrkommandant Franz Kropf zeigt sich erfreut über die Leistung der beiden Gruppen aus dem Burgenland: „Ich bin begeistert, jede Gruppe war hochmotiviert und hat alles gegeben. Diese extreme Hitze erschwerte es den Gruppen enorm, trotzdem haben unser Damen und Herren aus Rudersdorf/Berg und Zillingtal Top-Zeiten geliefert. 

 

Fotos: Landesfeuerwehrverband Burgenland

FW_Weltmeisterschaft_2022 FW_Weltmeisterschaft_2022

Wahl 2022

Hier finden Sie Informationen zu den Wahlen 2022:

www.lfv-bgld.at/wahl

Covid-19

Aktuelles zu Covid-19

Auch zu finden in Menü
News & Termine > Informationen zu Covid-19

Wir auf Facebook

Wir auf Youtube

LSZ-Info