Der NPO-Fonds zur Unterstützung von Non-Profit-Organisationen wurde um das erste Halbjahr 2021 verlängert.

Ab 8. Juli bis 15. Oktober 2021 kann ein Antrag für das erste Halbjahr 2021 gestellt werden.
- Grundsätzlich gilt: Gefördert werden 100% der förderbaren Kosten und der Struktursicherungsbeitrag, wobei der Zuschuss immer mit dem Einnahmenausfall begrenzt ist. Der Einnahmenausfall wird in der Regel wie folgt berechnet: Einnahmen von 1.1. bis 30.6.2019 minus Einnahmen von 1.1. bis 30.6.2021
- Neu: Kosten für Covid-19-Tests können unter bestimmten Bedingungen bis 12.000 Euro auch außerhalb des Einnahmenausfalls.
- Außerdem gilt: Die Zuschusshöhe muss mindestens 500 Euro betragen. Eine Ausnahme sind hier die Covid-19-Testkosten, für die eine Untergrenze von 100,- Euro besteht. 
- Wichtig: Struktursicherungsbeitrag beträgt 10% der Einnahmen 2019 und ist mit 150.000 Euro je Organisation begrenzt.

Antragstellung und weitere Informationen: https://npo-fonds.at/

Überblick

Weitere Details & eine Berechnungshilfe (Excel-Tabelle) werden hier veröffentlicht, sobald diese vom ÖBFV zur Verfügung gestellt werden (Mitte bis Ende Juli).

Formularfelder:
- Die Organisation ist: "nicht eingetragen im Firmenbuch" (hier nicht "Verein" wählen)
- Steuernummer: kein Pflichtfeld
- Tätigkeitsbereich: "Feuerwehren"
- Anzahl der Arbeitnehmer: Wert "0" eintragen (sofern es keine tatsächlichen Arbeitnehmer gibt). Damit ist nicht die Anzahl der Feuerwehrmitglieder gemeint.
- A: Ist die antragstellende Organisation eine NonProfit-Organisation im Sinne der Richtlinie?: "Nein"
- B. Ist die antragstellende Organisation eine Freiwillige Feuerwehr oder ein Landesfeuerwehrverband?: "Ja"

 

 

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Landesfeuerwehrkommandos OBR Gerald Klemenschitz (DW13) und BR Markus Wessely (DW10) gerne zur Verfügung.

 

Covid-19

Aktuelles zu Covid-19

Auch zu finden in Menü
News & Termine > Informationen zu Covid-19

Wir auf Facebook

joomplu:1110

Wir auf Youtube

LSZ-Info