Derzeit erhalten Feuerwehren E-Mails von Gmail-Adressen betreffend Aufnahme zur Feuerwehr.
Bei einer Antwort erhält man die Rückmeldung, dass sich die Angelegenheit bereits erledigt hat.
Wir empfehlen im Zweifelsfall nicht auf E-Mails dieser Art zu antworten, wenn der Absender im näheren örtlichen Umfeld nicht bekannt ist.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

joomplu:1110

Wir auf Youtube

LSZ-Info