Im Kulturzentrum in Eisenstadt ist am 5. November 2019 der „Burgenländische Sicherheitspreis 2019“ verliehen worden. In mehreren Kategorien wurden sowohl Einzelpersonen als auch Einsatzgruppen ausgezeichnet.


Von den Freiwilligen Blaulichtorganisationen (Feuerwehr, Rettungshundebrigade, Wasserrettung, Arbeiter-Samariter-Bund und Rotes Kreuz) und den Blaulichtorganisationen Landessicherheitszentrale, Bundesheer und Polizei wurden im Rahmen eines Festaktes im Kulturzentrum jeweils ein Preisträger für besondere Leistungen ausgezeichnet.
 

„Sicherheit hat in unserer Gesellschaft einen besonders hohen Stellwert. Viele Freiwillige tragen mit ihrem persönlichen Engagement, ihrer Einsatzbereitschaft ganz wesentlich dazu bei, dass das Burgenland ein sicheres Bundesland ist. Ich möchte daher allen, die sich ehrenamtlich engagieren – bei den Feuerwehren, Rettungsorganisationen und allen anderen Einrichtungen und Organisationen – besonderen Dank aussprechen“, sagte Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz. Seinen Dank und Anerkennung an die Einsatzorganisationen und den Ausgezeichneten sprach auch Landesrat Mag. Heinrich Dorner aus.


Gemeinschaftsprojekt Feuerwehr Pinkafeld mit der HTL Pinkafeld
 

Mit dem Schuljahr 2017/2018 startete in der Höheren Abteilung für Gebäudetechnik an der HTL Pinkafeld die Ausbildung mit dem Zusatzschwerpunkt „Brand- und Zivilschutz“. Die Grundidee dieser Erweiterung des Ausbildungsangebotes war und ist es, die Höhere Abteilung für Gebäudetechnik mit dem Brand- und Zivilschutz sowie der Rettungsausbildung zu verbinden. Neben diesem technischen Bezug gibt es aber auch starke inhaltliche Verbindungen zwischen der Höheren Abteilung für Gebäudetechnik und dem Brand- und Zivilschutz. Die Lehrpläne in den allgemeinbildenden Gegenständen und noch stärker in den technischen Gegenständen zeigen dabei die Berührungspunkte mit dem Feuerwehr- und Rettungswesen auf.
 

Wie die Erfahrung zeigt, finden sich gerade in dieser Abteilung quer über alle Jahrgänge zahlreiche Schülerinnen und Schüler, die bereits vor Beginn und auch während ihrer HTL-Ausbildung bei der Feuerwehrjugend aktiv sind. Dieses Engagement unterstreicht das Interesse an der Technik – eine ideale Grundvoraussetzung für eine HTL-Ausbildung.
 

„Mit diesem Hintergrund wird erstmalig versucht, die HTL-Ausbildung mit dem Feuerwehr- und Rettungswesen zu verschränken“, so Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl im Gespräch mit Moderatorin Doris Wagner..
 

Nach der Präsentation der Preisträger durch Doris Wagner überreichten LH-Stv. Johann Tschürtz, Landesrat Heinrich Dorner Schülerinnen und Schüler der HTL Pinkafeld, angeführt von Schulleiter Dir. Prof. DI Dr. Wilfried Lercher, MA, Bürgermeister LAbg. Prof. Mag. Kurt Maczek und Stadtfeuerwehrkommandant Kurt Tripamer den vom Land Burgenland verliehenen „Burgenländischen Sicherheitspreis 2019“ in der Kategorie Feuerwehr.
 

Den Gratulationen schlossen sich auch Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl, Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Ronald Szankovich, der Leiter der Landesfeuerwehrschule OBR Mag. Josef Bader, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Wolfgang Kinelly und Bezirksfeuerwehrinspektor BR Adolf Lehner an.
 

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch Barbara Tader aus Rechnitz geehrt. Sie erhielt beim Online-Voting von der Bevölkerung die meisten Stimmen und darf sich für Engagement in ihrer Freizeit beim Roten Kreuz nun „Sicherheitsheldin 2019“ nennen.

  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019
  • Sicherheitspreis 2019

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

joomplu:1110

Wir auf Youtube

LSZ-Info