Am Abend des 15. Juli 2018 wurde der Tauchdienst des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland zu einer Personenrettung zum Badesee Andau alarmiert.

Ein 26-jähriger Mann war nach einem Sprung ins Wasser nicht mehr aufgetaucht, woraufhin der Bademeister die Rettungskette eingeleitet und sofort einen Rettungsversuch unternommen hat. Dieser blieb jedoch erfolglos.

Binnen kürzester Zeit waren die Feuerwehr Andau und auch die ersten Feuerwehrtaucher vor Ort. Durch die genaue Eingrenzung der Unfallstelle konnte der erste Feuerwehrtaucher die Person bereits nach weniger als zwei Minuten finden und anschließend sofort an die Oberfläche bringen. Der Verunfallte wurde durch weitere Einsatzkräfte des Tauchdienstes an das Notarztteam übergeben.

Unmittelbar eingeleitete Reanimationsversuche vom Rettungsdienst waren erfolgreich, woraufhin der Badegast mit dem Rettungshubschrauber in das nächstgelegene Krankenhaus geflogen wurde.

 

Eingesetzte Fahrzeuge/Mannschaft

  • TDF Burgenland
  • KDO Podersdorf
  • KDO Illmitz
  • KDO Parndorf
  • KDO Neusiedl
  • 10 Einsatztaucher

  • Taucheinsatz
  • Taucheinsatz

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook