Ortsfeuerwehrkommandant BI Robert Uitz von der Feuerwehr Mühlgraben als 160.000ster Lehrgangsteilnehmer an der Landesfeuerwehrschule geehrt

Auszeichnung verdienter Feuerwehroffiziere

Kranzniederlegung zum „Tag der Feuerwehr“

Zum Gedenktag des Schutzpatrons der Feuerwehr – des Heiligen Florian – und zum Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrkameraden legte Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl am 4. Mai 2018 im Beisein von Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz nach besinnlichen Worten von Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter a.D. Dipl. Päd. Hans Hatzl am Mahnmal im Hof des Landesfeuerwehrkommandos einen Kranz nieder. Im Zuge des Festaktes wurde der 160.000ste Lehrgangsteilnehmer der Bgld. Landesfeuerwehrschule geehrt und verdiente Feuerwehrfunktionäre ausgezeichnet

BI Robert Uitz aus Mühlgraben - 160.000ster Lehrgangsteilnehmer der Bgld. Landesfeuerwehrschule
Die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder des Burgenlandes erfolgt bis auf ihre Basisausbildung an der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt. Das Angebot umfasst 50 verschiedene Lehrgänge, mit einer alle Einsatzbereiche der Feuerwehr umfassenden Palette an Ausbildungsinhalten. Bei dem für Führungskräfte vorgeschriebenen dreitägigen Lehrgang „Ausbildung in der Feuerwehr“ konnte der 160.000ste Lehrgangsteilnehmer der Landesfeuerwehrschule begrüßt werden. Es handelt sich um Brandinspektor Robert Uitz, Kommandant der Feuerwehr Mühlgraben, der vom 2. bis 4. Mai 2018 seinen 21sten Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule absolvierte. Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl, Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Ronald Szankovich und Schulleiter Ing. Mag. Josef Bader gratulierten im Beisein von Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz und zahlreichen Ehrengästen und überreichten BI Robert Uitz ein Erinnerungsgeschenk.


Auszeichnungen
Im Rahmen des Festaktes zeichneten Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl und Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz verdiente Feuerwehroffiziere mit Verdienstzeichen des Bgld. Landesfeuerwehrverbandes bzw. mit Ehrenmedaillen des Landes Burgenland aus.


Verdienstzeichen des Bgld. Landesfeuerwehrverbandes in Gold für LAbg. Mag. Franz Steindl. Mag. Franz Steindl trat 1973 der Stadtfeuerwehr Purbach bei, wo er bereits ein Jahr später mit der Funktion des Verwaltungswartes für Administration betraut wurde. Den Feuerwehren des Burgenlandes ist er als Landesfeuerwehrreferent und Landeshauptmann-Stellvertreter in bleibender Erinnerung. 15 Jahre war er in der Bgld. Landesregierung erfolgreicher Vertreter für die burgenländischen Feuerwehren.


Knapp 18 Jahre lang war Brandrat Bmst. Kurt Feichtinger Stadtfeuerwehrkommandant und zugleich Bezirksfeuerwehrkommandant für das Gebiet der Freistadt Eisenstadt. Den Feuerwehren des Burgenlandes ist er als unerlässlicher Ansprechpartner für Feuerwehrhausneu-/um- und zubauten ein Begriff. BR Kurt Feichtinger wurde ihm Rahmen des Festaktes mit dem Verdienstzeichen des Bgld. Landesfeuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet.


OBR Ing. Mag. Josef Bader ist allen Feuerwehrmitgliedern des Landes ein Begriff, steht er bereits seit 1990 als Schulleiter an der Spitze der Bgld. Landesfeuerwehrschule. Mit großem Eifer und Ehrgeiz hat er die Bgld. Landesfeuerwehrschule in den letzten drei Jahrzehnten zu einer der führenden Feuerwehrschulen Österreichs gemacht. Zu erwähnen sei auch seine federführende Tätigkeit bei der Zertifizierung der Landesfeuerwehrschule. OBR Mag. Josef Bader wurde für seine 40-jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens mit der Ehrenmedaille des Landes geehrt.


Dank an die Feuerwehrmitglieder durch LH-Stv. Feuerwehrreferent Johann Tschürtz
Landeshauptmannstellvertreter Feuerwehrreferent Johann Tschürtz dankte in seinen Grußworten für die Einladung zum Festakt zum Gedenken an den Schutzpatron der Feuerwehr, dem Heiligen Florian. Besonders dankte er dabei den 17.000 burgenländischen Feuerwehrmitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft zum Schutz der burgenländischen Bevölkerung. „Ich darf allen Feuerwehrmitgliedern dafür meinen höchsten Dank aussprechen. Danken möchte ich aber auch den Familienmitgliedern und allen Personen, die im Hintergrund stehen und die Feuerwehrmitglieder bei ihrem Dienst am Nächsten so hervorragend unterstützen“. Weiters betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Tschürtz die Aufgaben der Feuerwehrmitglieder als „Krisenmanager“, die bei Bränden, Unfällen und Katastrophen sofort zur Stelle sind, um in Not geratenen Menschen zu helfen. Er würdigte aber auch das ausgezeichnete Ansehen, das die Feuermänner und Feuerwehrfrauen bei der burgenländischen Bevölkerung genießen. „Herzlichen Dank, alles Gute und viel Erfolg für Zukunft“.

 

  • Tag der Feuerwehr 2018
  • Tag der Feuerwehr 2018
  • Tag der Feuerwehr 2018
  • Tag der Feuerwehr 2018
  • Tag der Feuerwehr 2018
  • Tag der Feuerwehr 2018

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook