Mit insgesamt vier Bewerbern fand anlässlich der 45. Dienstbesprechung des Landesfeuerwehrkommandos Burgenland am 15. März 2018 – im Beisein von Landeshauptmannstellvertreter Feuerwehrreferent Johann Tschürtz - die Anhörung (Wahl) zum neuen Landesfeuerwehrkommandantstellvertreter statt. Nach einigen Wahldurchgängen stand LBDS Ronald Szankovich als neuer Nachfolger von LBDS Hans Hatzl fest. Er wird diese Funktion offiziell mit 1. Mai 2018 antreten.

Über 43 Jahre im Dienst am Nächsten tätig hat LBDS Ronald Szankovich schon kurz nach seinem Eintreten in seiner Heimatfeuerwehr OF Gols die erste Funktion – nämlich die des Gruppenkommandanten - übernommen. Nach Stationen als Zugskommandant und Gerätewart für Funk wurde er 1991 in den Bezirksfeuerwehrkommandostab des Bezirkes Neusiedl am See als Bezirksreferent für Alarm- und Nachrichtenwesen sowie für Öffentlichkeitsarbeit berufen. 2003 wurde er zum Bezirksfeuerwehrinspektor, 2007 zum Bezirksreferenten für den Katastrophenhilfsdienst und 2013 schlussendlich zum Bezirksfeuerwehrkommandanten sowie zum Landesfeuerwehrinspektor gewählt. Gleichzeitig mit der Funktion des Landesfeuerwehrinspektors wurde er auch zum Landesreferenten für Feuerwehrleistungsbewerbe und für Inspizierungen berufen. LBDS Szankovich führte und führt all seine Aufgaben, die mit seinen zahlreichen Funktionen verbunden sind, gewissenhaft und mit großem Eifer aus.

  • v.l.n.r.: Hatzl, Szankovich, Tschürtz
  • v.l.n.r.: Szankovich, Tschürtz
  • v.l.n.r.: Hatzl, Szankovich, Kögl

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook